Informationen zur Bibliothek und Literaturrecherche

Auf dieser Webseite finden Sie Informationen zur Recherche investitionsrechtlicher Literatur an der Universität zu Köln, sowie insbesondere am International Investment Law Centre Cologne. Sie können diese Seite auch direkt über die Adresse bib.iilcc.com erreichen.

Bibliothek

Der Bestand der Institutsbibliothek ist im Kölner Universitätsgesamtkatalog (KUG) erfasst. Wir freuen uns über Anschaffungsvorschläge, die Sie uns über dieses Formular übermitteln können. Zur Recherche nutzen Sie bitte das anschließende Suchfeld, um ausschließlich im Bestand der Institutsbibliothek zu suchen:


Aufsätze und E-Books

Verschiedene Abonnements der Universität zu Köln erlauben den digitalen Zugriff auf Aufsätze, Buchabschnitte und komplette E-Books. Zur Recherche verwenden Sie bitte die entsprechende Suchmaske der Universitäts- und Stadtbibliothek.

Bitte beachten Sie: Der Zugang zu digitalen Angeboten ist regelmäßig auf das Hochschulnetzwerk beschränkt, Sie können aber einen VPN-Zugang nutzen. Darüber hinaus ist es teilweise erforderlich, sich mit einem Bibliothekskonto anzumelden. Die entsprechende Bibliothekskontonummer finden Sie auf Ihrer UCCard.

Linksammlung

Die nachfolgenden Links stellen eine unvollständige Sammlung für die investitionsrechtliche Recherche nützlicher Online-Angebote dar. Soweit wie möglich wird auf Zugänge verwiesen, welche entweder frei oder wenigstens aus dem Hochschulnetz heraus verfügbar sind. Teilweise handelt es sich jedoch auch um kostenpflichtige Angebote.

Allgemeine Informationen zum Internationalen Investitionsrecht

Zeitschriften

Beachten Sie: Die nachfolgenden Links zu den Webseiten verschiedener Zeitschriften sollten nicht Ihr Ausgangspunkt zur Recherche von Aufsätzen sein. Nutzen Sie stattdessen die o.g. Suchmaske der Universitäts- und Stadtbibliothek.

Investitionsrechtliche Rechtsprechung

Volltext der Investitionsschutzabkommen

Völkerrechtliche Ressourcen

Für die umfängliche Unterstützung beim Aufbau der Bibliothek sei herzlich dem KölnAlumni - Freunde und Förderer der Universität zu Köln e.V. gedankt.